Chocolate-Coconut-Banana-Cream-Pie

Kokos, Bananen, Sahne, Schokolade, Pie

Diese Woche hab ich Besuch von meiner Schwester und einer Freundin. Neben SEHR vielen Süßigkeiten (die sind in Norwegen viel teurer und nicht so lecker) haben sie mir einen netten Brief und ein Rezept von meiner Tanten und Kusine mitgebracht. Die beiden haben das Rezept „Chocolate-Coconut-Banana-Cream-Pie“ schon öfter ausprobiert und es uns dringend weiterempfohlen. Gestern Abend haben wir es auch gewagt und das Ergebnis ist umwerfend! Es ist ein Pie ohne backen, er muss nur im Kühlschrank fest werden. Er ist sehr kalorienreich und schmeckt nach Urlaub. Ich kann es jedem empfehlen, der gerne etwas Besonderes ohne zu viel Aufwand zubereiten möchte. Die Mengenangaben reichen für eine große Kuchenform (26cm mindestens), da wir nur eine kleine Kuchenform hatten, verwendeten wir stattdessen eine Auflaufform. Für weniger hungrige Esser würde ich die halbe Menge verwenden.

I have visitors this week! My sister and a friend of her are here in Norway now. They brought me A LOT of sweets (they are more expensive and less tasty here) and a lovely letter of my aunt and cousin. In their letter, they recommended this recipe, which  they had tried it out several times before. Yesterday evening we prepared the pie (you can´t really call this baking) and the result is gorgeous! After putting everything together, the pie has to rest in the fridge over night – what a challenge not to eat it immediately. But be patient, it´s worth it. The pie is full of calories and tastes like vacation. I can recommend the recipe if you want to make something special without too much effort. The ingredients are calculated for a big cake mould (at least 26cm). We had only a small one, so we used a casserole dish instead. If you are not so hungry, talk half of the amount of the ingredients.

Zutaten / Ingredients:

Boden / Pie crust:

  • 300g Vollkornbutterkekse / 300g whole grain biscuits 
  • 130g geschmolzene Butter / 130g melted butter

Füllung / filling:

  • 100g Schokolade (helle oder dunkle, je nach Vorlieben) /100g chocolate
  • 3 El Milch / 3 tbs milk
  • 3 El Butter / 3 tbs butter
  • 3 ½ Bananen in Scheiben geschnitten / 3 1/2 bananas, cut into slices
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver / 1 pack of vanilla pudding powder
  • 50g Maizena (Maismehl), stattdessen geht auch ein zweites Päckchen Puddingpulver / 50g corn starch
  • 60g Kristallzucker / 60g granulated sugar
  • 750ml Milch / 750ml milk
  • 200g Kokosraspel / 200g grated coconut

Garnitur / frosting:

  • 300ml Schlagobers (weniger oder mehr ist auch ok) / 300ml heavy cream
  • 3 El Staubzucker / 3 tbs confectioners sugar
  • 50g Kokosraspel / 50g grated coconut

Zubereitung / preparation:

  1. Boden: Die Kekse mit den Händen zerbröseln und mit der geschmolzenen Butter vermischen. Damit in der Form einen Boden und einen 2-3cm hohen Rand bilden, die Brösel fest andrücken. Kalt stellen.
  2. Füllung: Die Schokolade im Wasserbad schmelzen lassen, dann die Milch und Butter zugeben und gut verrühren. Die Schokoladencreme auf den Boden streichen und mit Bananenscheiben bedecken. Kalt stellen. Etwa 100ml von der Milch in eine Schüssel geben und gut mit Zucker, Vanillepuddingpulver und Maizena verrühren. Währenddessen den Rest der Milch aufkochen lassen. Wenn die Milch kocht das Puddingpulvergemisch einrühren und die Hitze reduzieren. Noch etwa eine Minute köcheln lassen, dann vom Herd nehmen. Die Kokosraspel einrühren und die Mischung in der Form über den Bananen verteilen. Über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen (zwei Stunden müssten aber auch schon reichen).
  3. Garnitur: Wenn der Pie kalt ist, das Schlagobers schlagen und mit Zucker vermischen, auf den Pie streichen. Die Kokosraspel kurz anrösten – das duftet so schön nach Kokosbusserl – auskühlen lassen und auf dem Schlagobers verteilen.

 

  1. Piecrust: Crush the biscuits and mix with the melted butter. Press the crumbs onto the bottom of a cake mould. At the sides the crust should be 2-3cm high. Put it into the fridge.
  2. Filling: Melt the chocolate and add milk and butter. Stir well. Take the piecrust out of the fridge and pour the chocolate on it. It should cover the whole bottom. Cover the chocolate with the banana slices. Put into the fridge again. Put 100ml milk in a bowl and mix it with sugar, vanilla pudding powder and corn starch. In the meantime heat up the rest of the milk. When the milk boils turn down the heat and add the vanilla-pudding-mix. Let it boil gently another minute, while you are stiring constantely, then take it away from the oven. Add the grated coconut to the pudding and spread it above the bananas. Let the pie cool and rest in the fridge over night.
  3. Frosting: Whip the cream and put it on top of the pie. Rost the coconut until it smells delicious, let it cool, and decorate the pie with it.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s